Hafen und Logistik.

Die Verkehrsdrehscheibe in Nordeuropa.

Hamburg mit der Region Unterelbe ist die Verkehrsdrehscheibe in Nordeuropa. Die Unternehmen in der Metropolregion bieten Logistikdienstleistungen aller Art an. Multinationale Unternehmen steuern von hier aus ihre globalen Logistiknetzwerke.

Die Hafen- und Logistikstandorte der Region Unterelbe sind Hamburg sowie Brunsbüttel, Cuxhaven, Glückstadt und Stade. Die fünf Seehäfen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Größe und ihres Leistungsangebotes. Zusammen sind sie die fünf Hafenstandorte in Deutschlands größter Hafen- und Logistikregion.

Das gut ausgebaute Autobahnnetz verbindet den Hamburger Hafen und die Wirtschaftsstandorte der Region mit den Ballungsräumen Europas. Hamburg ist der größte europäische Aufkommenspunkt im schienengebundenen Güterverkehr und verfügt in Maschen über den größten europäischen Rangierbahnhof. Der Flughafen Hamburg ist als wichtiger Infrastrukturträger mit seiner hocheffizienten Cargo-Logistik Teil des Rückgrats der Logistikbranche. Über die Elbe und den Elbe-Seitenkanal ist Hamburg außerdem an das deutsche Binnenwasserstraßennetz angebunden. Über den Nord-Ostsee-Kanal, die meistbefahrene künstliche Wasserstraße weltweit, ist die Region an die Ostsee angeschlossen.

Detailierte Informationen (243,0 KB)