Maritime Industrie.

Eine lange maritime Tradition an der Unterelbe.

Die Unterelbe Region blickt mit den bekannten Seehäfen Hamburg, Brunsbüttel, Stade, Cuxhaven und Glücksstadt  auf eine lange maritime Tradition zurück. Die Nähe zum Meer und die Verbundheit zum Wasser prägen die Region seit Jahrhunderten.

Die Region zeichnet sich durch eine Vielzahl von Werften aus, die sich auf den Boots- und Yachtbau, auf den Bau von Binnenschiffen sowie auf Schiffsreparaturen spezialisiert haben. In technisch anspruchsvollen Marktsegmenten wie der Bau von Kreuzfahrtschiffen, Rettungsbooten, Gastankern, Offshore-Wind-Errichterschiffen und brennstoffzellenbetriebener U-Boote für die Marine sind die Werften tätig.

In Zukunft voraussichtlich weiter steigende Anforderungen an Sicherheits- und Umweltstandards bieten gerade für Zulieferunternehmen entlang der Unterelbe große Chancen, durch hohe Technologieintensität weiterhin im Wettbewerb zu bestehen. Hierbei sind die vorrangigen Innovationsfelder die Erhöhung der Energieieffizienz in der Schifffahrt, die Reduzierung der Emission sowie die Sicherheit im Seeverkehr.

Detailierte Informationen (235,8 KB)